Marmorgugelhupf

Marmorgugelhupf

Der Gugelhupf ist ein absoluter Klassiker der österreichischen Küche und einer meiner absoluten Lieblingskuchen. Am liebsten mag ich Marmorgugelhupf, da ich Schokolade liebe. Außerdem werden immer wenn ich Marmorgugelhupf mache, Kindheitserinnerungen wach. Der Marmorgugelhupf ist glaube ich der erste Kuchen an den ich mich überhaupt erinnern kann. Oft gab es diese Art von Kuchen einfach nur mit Staubzucker oben drauf aber manchmal auch mit Schokolade überzogen. Jeder der das schon mal probiert hat, weiß sicher wovon ich rede: Absolut himmlisch. Da es momentan draußen aber recht warm ist, habe ich mich dafür entschieden, den Gugelhupf nicht mit Schokolade zu überziehen, sondern mit Zucker zu bestreuen.

Zutaten für eine Form von 16 cm Durchmesser

  • 100 gr Butter
  • 2 Eier
  • 200 gr Mehl
  • 100 ml Milch
  • 60 gr Kristallzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1/2 Packung Backpulver
  • etwa 3 EL ungesüßtes Kakaopulver
  • Optional: ein Schuss Rum oder etwas Rumessenz

Zubereitung

Die Butter und die Eier am besten schon vor dem Backen auf Zimmertemperatur bringen, damit die Masse anschließend nicht gerinnt. Die Butter wird mit dem Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät oder mit der Küchenmaschine sehr cremig geschlagen, bevor dann die Eier dazukommen. Hier gebt ihr ein Ei nach dem anderen dazu und rührt es gut unter. Die Masse etwa fünf Minuten weiterrühren.

Anschließend wird die Milch und eventuell der Rum kurz untergerührt, bevor Mehl und Backpulver dazugegeben werden. Etwa zwei Drittel des Teiges gebt ihr dann in eine separate Schüssel und rührt in das verbleibende Drittel des Teigs das Kakaopulver ein. Falls der Teig sehr trocken werden sollte, gebt ihr einen kleinen Schuss Milch dazu.

Der helle Teig kommt in eine gut gefettete und mit Mehl bestäubte Gugelhupfform, die ihr damit etwa etwa zu einem Drittel füllt. Anschließend verteilt ihr den Schokoladenteig darauf und gebt oben drüber den restlichen hellen Teig. Mit einer Gabel oder einem Holzstab spiralförmig durch die Teigschichten fahren, so entsteht das Marmormuster.

Den Kuchen etwa 40 Minuten bei 180 Grad backen. Gut auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen. Den Gugelhupf könnt ihr jetzt entweder mit Staubzucker bestreuen oder mit Schokoladenguss überziehen.

Ein Kommentar zu „Marmorgugelhupf

Kommentar verfassen