Rhabarbertarte mit Vanillecreme

Rhabarbertarte mit sternförmig angelegtem Rhabarber

Wenn diese Rhabarbertarte nicht ein absoluter Hingucker ist. Sie schaut jedoch nicht nur optisch schön aus, auch die inneren Werte. stimmen Unter dem Rhabarber verbirgt sich nämlich eine leckere Vanillecreme aus Mascarpone, Topfen und Eiern. Was will man mehr?

Rhabarber gehört bei uns im Frühling einfach dazu. Von leckeren Kuchen – wie etwa dieser Rhabarber-Streuselkuchen mit Erdbeeren – über Muffins und Kompott: Es gibt so viele Wege, um Rhabarber zu verarbeiten. Diese süß-säuerliche Rhabarbertarte mit Vanillecreme ist jedoch mal etwas anderes und zudem ein echtes Highlight beim Nachmittagskaffee.

Für diese Tarte habe ich gekauften Blätterteig verwendet. Dadurch ist die Rhabarbertarte super schnell gemacht, denn auch die Vanillecreme lässt sich ganz einfach zubereiten. Der größte Aufwand war es definitiv die Rhabarberstücke sternförmig auf der Creme zu platzieren. Dazu habe ich den Rhabarber geschält und in Rauten geschnitten. Von der Mitte aus habe ich anschließend angefangen einen Stern aufzulegen und mich nach außen vorgearbeitet. Damit auch alle Stücke zusammenpassen, habe ich den Stern zuerst auf der Arbeitsplatte aufgelegt und dann auf die Creme gelegt.

Ihr müsst jedoch den Rhabarber nicht sternförmig auf der Tarte platzieren. Ihr könnt ihn – wenn es mal schnell gehen muss – einfach in Stücke schneiden und auf die Vanillecreme geben. Oder ihr probiert ein anderes Muster aus: Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

Rhabarbertarte

Zutaten
  

  • 100 ml Sahne
  • 1 Pkg Vanillepuddingpulver
  • 250 gr Mascarpone
  • 250 gr Topfen
  • 2 Eigelb
  • 4 EL Staubzucker
  • 1 Zitrone
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 Pkg Blätterteig
  • Rhabarber
  • Zucker und Zimt

Anleitungen
 

  • Das Vanillepuddingpulver mit Sahne aufkochen und abkühlen lassen.
  • Die Mascarpone und den Topfen verrühren und die Puddingmischung unterrühren. Anschließend die Eigelbe, den Zucker, den Vanillezucker und den Saft einer Zitrone mit dem Mixer unterrühren.
  • Eine Tarteform fetten, mit Mehl bestäuben und mit Blätterteig auslegen. Die Creme darauf verteilen.
  • Den Rhabarber schälen und in Rauten schneiden. Die Stücke von der Mitte aus sternförmig auf der Creme auflegen.
  • Mit Zucker und Zimt bestreuen und bei 175 Grad ca 45 Minuten backen.
  • Zur Dekoration können Pistazien auf der Tarte verteilt werden.

Kommentar verfassen