Home » Hauptspeisen » Gegrilltes Obst mit Salat und Frischkäse
Gegrilltes Obst auf Spinat

Gegrilltes Obst mit Salat und Frischkäse

Der Sommer ist endlich voll angekommen. Die Sonne scheint, die Temperaturen stimmen: Was gibt es da Besseres, als draußen zu sitzen, den Grill anzuwerfen und ein gutes Glas Wein zusammen mit leckerem Essen zu genießen. Wir grillen im Sommer mindestens einmal die Woche, da wir aber generell wenig Fleisch essen, gibt es oft vegetarische Alternativen. Wie dieses Rezept für gegrilltes Obst mit Salat und Käse: eines unserer absoluten Favoriten.

Auch wenn Fleisch auf dem Grill nach wie vor die Vorherrschaft innehat: Auf dem Grill lassen sich bei weiten nicht nur verschiedene Fleischsorten zubereiten, sondern zahlreiche andere sommerliche Gerichte. Von Pizza über Gerichte mit Gemüse, gegrilltes Obst, Bruschetta oder gegrilltem Käse bis hin zum Dessert: Die Vielfalt ist riesig.

Sommerliches Grillgut

Zu unseren liebsten sommerlichen Gerichten gehört definitiv Salat mit gegrillten Pfirsichen, Paprika und Feigen mit Ricotta und Büffelmozzarella. Käse pimmt nämlich (fast) jedes Grillgut auf und stellt eine tolle Alternative zu Fleisch und Würstchen dar. Dazu passt wunderbar eine Honig-Senf-Sauce, gegrilltes Baguette und frische Kräuter.

Welcher Käse eignet sich für den Grill?

Gegrillt werden kann eigentlich so gut wie jeder Käse. Allerdings muss beachtet werden, dass die meisten Käsesorten dabei schmelzen. Sie eigenen sich also genial dazu, Gerichte zu überbacken. Feste Käsesorten hingegen behalten auch bei höheren Temperaturen ihre Form. Meine liebsten Käsesorten auf dem Grill sind:

  • Feta
  • Ziegenkäse
  • Brie
  • Mozzarella
  • Parmesan
  • Frischkäse wie Ricotta 
Feta schmeckt etwa mit Olivenöl, getrockneten Tomaten und etwas Meersalz ausgezeichnet. Am besten gibt man den Käse zusammen mit den restlichen Zutaten in eine kleine Pfanne oder wickelt alles in Alufolie ein. Mozzarella kann man mit frischen Tomaten, etwas Pesto oder frischen Kräutern wie Basilikum in einer kleinen Pfanne grillen und zu frischem Brot genießen. Ziegenkäse mag ich am liebsten mit Honig, fein geschnittenen Zwiebeln und gehackten Walnüssen. Frischkäse wie Ricotta eignet sich super dazu, Gerichte zu überbacken, ebenso wie geriebener Parmesan. 
Ihr seht also: Käse kann am Grill sehr vielfältig eingesetzt und abgewandelt werden. Den Käse sollte man übrigens heiß genießen, denn sobald er abkühlt, wird er oft zäh, bekommt eine gummiartige Konsistenz oder verliert seinen Geschmack. 
 

Und was ist mit Halloumi? 

Für alle die, sich wundern, warum Halloumi in dieser Liste nicht aufgezählt wurde: Den Grillklassiker unter den Käsesorten mag ich nicht besonders gerne, allerdings darf er hier der Vollständigkeit halber natürlich nicht fehlen. 
 
Sommerlicher Salat

Für dieses Rezept für gegrilltes Obst kommen Ricotta und Mozzarella zum Einsatz. Feigen, Pfirsiche und Paprika werden gewaschen und in Stücke geschnitten. Anschließend werden sie mit einer Honig-Senf-Sauce bepinselt. Sie werden von beiden Seiten kurz gegrillt, die Paprika nach dem Wenden mit Ricotta gefüllt und für etwa fünf Minuten fertig gegrillt. Dabei schmilzt der Ricotta etwas und bekommt so einen sehr leckeren Geschmack. Den Mozzarella könnte man ebenfalls kurz auf den Grill geben, damit er in der Mitte flüssig wird – allerdings habe ich das für dieses Rezept nicht getan. Ich habe ihn lediglich etwa eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank geholt, damit er Raumtemperatur annimmt. Käse sollte man nämlich vor dem Verzehr rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit er seine Aromen entfalten kann. 

Falls der Mozzarella gegrillt werden soll, geht das am besten in einem kleinen Pfännchen zusammen mit etwas Olivenöl und klein gehacktem frischem Rosmarin und Thymian sowie etwas Meersalz.

Teller mit Salat und Käse

Dazu passt frisches Baguette, das ebenfalls kurz auf den Grill kommt. Das Baguette schneidest du in etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben, bepinselst es von beiden Seiten mit etwas Olivenöl. Dann grillst du es bei direkter Hitze und geschlossenem Deckel von beiden Seiten je etwa eine bis eineinhalb Minuten. Lass das Brot nicht zu lange auf dem Grill, da es ansonsten trocken und hart wird. 

Du möchtest das Brot selbst machen? Dann findest du hier ein Rezept für Ciabatta mit getrockneten Tomaten und Rosmarin

Salat mit gegrillten Pfirsichen, Paprika und Feigen

Gang: HauptspeiseKüche: InternationalSchwierigkeit: Einfach
Portionen

2

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Grillzeit

10

Minuten
Gesamtzeit

40

Minuten

Es muss nicht immer zwangsläufig Fleisch auf den Grill. Dieser Salat kommt komplett ohne aus und schmeckt mindestens genauso lecker: Gegrillte Pfirsiche, Paprika und Feigen mit Ricotta und Honig-Senf Sauce sind ideal für jene, die mal etwas Neues ausprobieren wollen.

Zutaten

  • 2 reife Pfirsiche

  • 3 reife Feigen

  • Bunte Snackpaprika

  • 4 EL Ricotta

  • 1 Mozzarella di Buffola

  • 125 gr Babyspinat

  • 2 TL Honig

  • 2 TL Dijon Senf

  • 3 TL Olivenöl

  • Aceto Balsamico

  • feines Salz sowie Meersalzflocken

  • Pfeffer

  • etwas Rosmarin und Thymian

  • 1 Kräuter- oder Pfefferbaguette

  • gesalzene Nüsse

Zubereitung

  • Die Pfirsiche waschen, halbieren und den Kern entfernen, anschließend in Spalten schneiden.
  • Die Feigen und die Paprika waschen und halbieren. Die Kerne der Paprika entfernen.Grillobst
  • Den Honig mit dem Senf und dem Olivenöl mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pfirsiche, die Feigen und die Paprika mit der Honig-Senf-Sauce einstreichen.
  • Den Grill für direkte Hitze (ca. 210 Grad) vorbereiten. Die Pfirsiche, Feigen und Paprika mit der Schnittseite nach unten auf den Grillrost legen und bei geschlossenem Deckel für ca. 5 Minuten grillen.Obst und Paprika auf dem Grill
  • Das Grillgut wenden, die Paprika nach dem Wenden mit Ricotta füllen. Anschließend weitere 5 Minuten grillen. Das Grillgut vom Rost nehmen und etwas auskühlen lassen.Grillpaprika mit Käsefüllung
  • Das Baguette in etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden, jede Scheibe auf beiden Seiten mit etwas Olivenöl beträufeln und pro Seite etwa eine Minute grillen. Pfefferbaguette auf dem Grill
  • Den Spinat waschen und auf einem großen tiefen Teller anrichten. Mit Salz, Olivenöl und etwas Balsamico abschmecken. Den Mozzarella auf dem Spinat platzieren, die Nüsse in eine kleine Schale füllen und ebenfalls auf den Teller geben.
  • Die gegrillte Paprika, die Feigen und die Pfirsichspalten auf dem Salat verteilen. Etwas Honig über das Obst träufeln und mit feingehacktem Rosmarin und Thymian und etwas Meersalzflocken garnieren.Gegrilltes Obst und gegrillte Früchte

Kommentar verfassen