Home » Kuchen | Kekse | Torten » Zitronen Quark Kuchen
Topfenkuchen mit Zitronen

Zitronen Quark Kuchen

Dieser Zitronen Quark Kuchen sieht nicht nur nach Sommer aus, sondern er schmeckt auch so. Denn was passt besser zum Sommer als Zitronen? Für mich gibt es da ehrlich gesagt wenig. 

Zitronen standen bei mir für mich lange Zeit nicht mal auf meiner Einkaufsliste. Erst als ich für einige Zeit im Ausland lebte, habe ich diese Frucht für mich entdeckt. In Chile spielen Zitronen nämliche eine ziemlich wichtige Rolle bei sehr vielen Gerichten. Ob zu Fisch oder Meeresfrüchten, im Dressing für Salate oder in Kombination mit süßen Nachtischen: Zitronen waren in Hülle und Fülle vorhanden. Und plötzlich wurde die für mich bis dahin einfach nur saure Frucht zu so viel mehr.

Quark Kuchen mit Zitrone

Seitdem habe ich einige Rezepte mit Zitronen ausprobiert: Von Muffins über Käsekuchen mit Erdbeeren und Holunderbaiser bis hin zu einem einfachen Joghurt-Zitronen-Kuchen mit Blaubeeren. Bei Kuchen und Muffins mag ich den Geschmack der Zitrone am liebsten in Kombination mit Joghurt oder Quark. Für mich ergänzt sich die Zitronensäure nämlich perfekt mit der leichten Säure von Milchprodukten.

Topfenkuchen mit Zitronen

Für diesen schnellen Zitronen Quark Kuchen habe ich einen Mürbeteig vorbereitet, den ich anschließend etwa 30 Minuten im Kühlschrank rasten habe lassen. Die Füllung ist sehr schnell zusammengerührt und anschließend geht es für den Zitronen Quark Kuchen auch schon ab in den Ofen. Ich habe den Teig diesmal nicht blind gebacken. Falls ihr den Mürbeteig blind backen wollt, gebt ihr einfach Hülsenfrüchte in eure Tarteform und backt den Teig für etwa 15 Minuten. Anschließend entfernt ihr die Hülsenfrüchte und gebt die Füllung hinein und backt den Kuchen wie im Rezept beschrieben. 

Zitronen Quark Kuchen

Gang: NachtischSchwierigkeit: Einfach
Zubereitungszeit

30

Minuten
Backzeit

45

Minuten

Dieser Zirtonen Quark Kuchen ist schnell und einfach zubereitet, schmeckt herrlich nach Zitrone und ist somit der perfekte Sommerkuchen.

Zutaten

  • Für den Teig
  • 200 gr Mehl

  • 60 gr Zucker

  • 1 Ei

  • 110 gr kalte Butter

  • 1 Prise Salz

  • 1 Pkg Vanillezucker

  • Für die Füllung
  • 50 gr Butter

  • 250 gr Zucker

  • 3 Eier

  • 300 gr Quark

  • 300 gr Sauerrahm

  • 1 Bio Zitrone

Zubereitung

  • Für den Teig das Mehl mit dem Salz, dem Zucker und dem Vanillezucker mischen. Das Ei und die kalte Butter hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  • Für die Füllung die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und die Eier nacheinander zugeben und gut unterrühren.
  • Die Zitrone waschen und die Schale abreiben, anschließend die Zitrone auspressen. Die Zitronenschale und den Saft zur Buttermasse geben.
  • Den Quark mit dem Sauerrahm mischen und unter die Buttermasse rühren.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Eine Form mit etwa 25 Zentimeter Durchmesser fetten und mit Mehl bestäuben und mit dem Teig auslegen. Die Füllung gleichmäßig darauf verteilen und im vorgeheizten Backrohr bei 160 Grad für etwa 45 Minuten backen.

Kommentar verfassen