Schoko-Nuss Babka

Schoko Nuss Babka

Du magst süßen Hefezopf? Dann wirst du diese Schoko-Nuss Babka lieben. Dabei handelt es sich nämlich um nichts anderes als süßen Hefeteig der mit Schokoaufstrich und gehackten Nüssen gefüllt ist. Die Bezeichnung Babka stammt aus Mittel- und Osteuropa. Damit wird dort ursprünglich ein Gugelhupfähnlicher süßer Hefekuchen bezeichnet.

Schoko Nuss Babka

Ich habe bereits öfters Babka gebacken und diese unterschiedlich gefüllt. Da ich ein absoluter Fan von Schokolade und Schokoauftstrich bin, schmeckt mir diese Schoko-Nuss Babka auch mit Abstand am besten. Aber auch mit einer Fruchtfüllung oder einer Mischung aus Zimt und Zucker wird dieses süße Hefegebäck unglaublich lecker.

Die Zubereitung ist absolut einfach. Du bereitest einen Hefeteig zu, den du ausreichend ruhen lässt. Den Hefeteig rollst du zu einem Rechteck aus und verteilst den Schokoaufstrich und die Nüsse darauf. Anschließend rollst du den Teig ein – wie wenn du Zimtschnecken machen würdest. Der Teig wird jetzt allerdings nicht in Scheiben geschnitten, sondern längs halbiert, sodass du zwei lange Stränge hast. Diese werden miteinander verflochten und in einer Kastenform platziert. Wie das genau geht, siehst du im Video unten.

Schoko-Nuss-Babka

Zutaten
  

Für den Teig

  • 220 ml Milch
  • 1 Würfel Hefe frisch
  • 70 gr Zucker
  • 450 gr Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 80 gr Butter weich
  • 1 Ei Zimmertemperatur

Für die Füllung

  • Schokoaufstrich
  • gehackte Nüsse

Anleitungen
 

  • Die Hefe mit der lauwarmen Milch und dem Zucker auflösen. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig abgedeckt bei Raumtemperatur etwa eine Stunde gehen lassen.
  • Den Teig etwa fingerdick zu einem Rechteck ausrollen. Den Schokoauftstrich für einige Sekunden in der Mikrowelle erwärmen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Mit den gehakten Nüssen bestreuen.
  • Von der langen Seite her aufrollen und mit einem scharfen Messer längs halbieren. Die beiden Hälften miteinander verflechten und in einer Kastenform platzieren. Sollte die Form nicht groß genug sein, könnt ihr den Teig halbieren und auf zwei Formen aufteilen.
  • Die Babka mit Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei Umluft 20 Minuten bei 175 Grad backen. Anschließend die Temperatur auf 160 Grad zurückstellen und etwa weitere 30 Minuten fertig backen.

Und magst es lieber leicht und fruchtig? Dann probiere doch diesen Zitronenkuchen aus.

Kommentar verfassen