Kartoffel Karotten Hummus

Kartoffel Karotten Hummus

Hummus kommt aus dem orientalischen Raum und wird normalerweise aus Kichererbsen gemacht. Sie werden gekocht und anschließend mit Tahin – einer Sesampaste – Olivenöl, Knoblauch, Wasser und verschiedenen Gewürzen püriert. Dieser Hummus kommt jedoch ganz ohne Kichererbsen aus. Stattdessen sind die Hauptbestandteile Kartoffeln und Karotten. Ich kann aber versprechen, dass euch dieser Kartoffel Karotten Hummus nicht enttäuschen wird.

Kartoffel Karotten Hummus

Das Beste an diesem Rezept: Du musst keine Kichererbsen über Nacht in Wasser einlegen oder stundenlang kochen. Sondern du schälst deine Kartoffeln und Karotten und kochst diese 20 bis 30 Minuten in Salzwasser. Anschließend drückst du die Zutaten durch eine Kartoffelpresse oder stampfst sie mit einem Kartoffelstampfer. Alternativ kannst du natürlich auch eine Gabel hernehmen.

Kartoffel Karotten Hummus

Den Kartoffel Karotten Hummus kannst du entweder mit Gemüsesticks essen oder als Aufstrich für Brot verwenden. Er passt perfekt zu meinem Karoffelbrot. Aber auch zu Pitabrot oder in Wraps schmeckt er hervorragend.

Kartoffel Karotten Hummus

Zutaten
  

  • 200 gr Kartoffeln festkochend
  • 300 gr Karotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL Salz
  • Petersilie
  • 1/2 Limette
  • Sonnenblumenkerne

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. In Salzwasser kochen.
  • Die Enden der Karotten abschneiden. Die Karotten in gleichmäßige Stücke schneiden, den schälen und zusammen mit den Kartoffeln 20 Minuten kochen. Anschließend die Kartoffeln, die Karotten und den Knoblauch abseihen und kurz unter kalten Wasser abschrecken.
  • Die Zutaten entweder durch eine Kartoffelpresse drücken oder mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel zerdrücken. Olivenöl, Salz und Cumin hinzufügen. Mit Limettensaft beträufeln und mit Petersilie und Sonnenblumenkernen garnieren.

Kommentar verfassen